Kufsteiner Heimatbühne

Kulturfabrik KUFA
Kultur Quartier Kufstein
6330  Kufstein
www.info@khb.tirol

Kontakt
Christopher Lang
Glatzham 89
6252 Breitenbach am Inn
Info 06645970681
info@khb.tirol

Der Verein * Kufsteiner Heimatbühne * Die Obleute von 1981–2011 Am 1. Juli 1981 wurde die Kufsteiner Heimatbühne von kleinen Gruppe gegründet. Die konstituierende Hauptversammlung fand unter Beisein von Herrn Dr. Peter Soyer, als Vertreter des Landesverbandes Tirol, und dem Kulturreferenten der Stadt Kufstein, Herrn Dr. Bruno Penz, am 25. September 1981 im Gasthaus Felsenkeller statt. Es war ein Super-Team am Werken und der Erfolg war vom ersten Tag an deren Seite. Folgende Personen waren im Gründungsvorstand: Obmann Sepp Buchauer, sein Stellvertreter Winfried Ortlieb; Kassiererin Christine Scheiflinger, Schriftführerin Gretel Buchauer, Bühnenmeister Heinz Bucher, dem erweiterten Ausschuss gehörten Dagmar Tautscher, Ernst Kogler, Ernst Scheiflinger, Sabine Buchauer und Helga Wimmer an. Im Laufe der Jahre kamen einige Aufführungen in Gastspielorten in Deutschland, wie Oer-Erkenschwick – Esslingen – Urbach – Weinstadt – Strümpfelbach – Geradstetten - Großaspach – Endersbch - Dornstadt - Kiefersfelden – Oberaudorf zu stande. Auf Einladung der Schweizer Theaterfreunde aus der Partnerstadt durften wir im Casino Frauenfeld auftreten. Auch im eigenen Land reisten wir mit unseren Lustspielen umher. Mehrere Male nach Neufeld und Flatz, dann nach Kottingbrunn, Zwentendorf, Berwang/Vgb., Mallnitz/Kärnten, Bad Hofgastein, Bizau/Vbg. Lange Zeit regelmäßig Sonntags nach Söll, weiters Angath, Angerberg, Auffach, Bad Häring, Brixlegg, Bruckerberg, Erl, Innsbruck, Schwoich, Kössen , Kundl, Landl, Langkampfen, Mayrhofen, Niederndorf, Thiersee und Walchsee. Im Schnitt stellen sich jährlich 25 Aktive - vor oder hinter der Bühne - zur Verfügung. Seit dem Jahre 2000 gibt es auch die „HEIMATBÜHNEN KIDS“. Es sind Kinder und Jugendliche von 8 – 18 Jahren mit vollem Eifer dabei. Der Bau der Kulissen obliegt nach wie vor dem altbewährten Bühnenbaumeister Heinz Bucher. der nicht ganz unschuldig am Entstehen des Vereines ist. Er überrascht treu alle Jahre seine Mitspieler und das Publikum mit schönen Bühnenbildern, er setzt unermüdlich seine unbezahlbare Kreativität in Bau, Technik und Effekte ein. Ganz nach dem Motto: „Geht net - gibt’s net“! Weitere Hände zeichneten sich für die Gestaltung der Plakate und Programmzettel verantwortlich: Claudia Mühlegger, eine der „Töchter Josefs“ verblüffte immer wieder von Neuem mit ihren tollen Plakatentwürfen, die immer eine  Verbindung zwischen der Kufsteiner Festung, dem früherem (von Sabine Brandauer entworfenen) Emblem der Kufsteiner Heimatbühne und einem Symbol als Hinweis auf das Theaterstück darstellten.

Seit 2017 ist nun ein ganz neuer Vorstand mit der Modernisierung nach Innen und Außen beschäftigt.
Passend zum neuen Kunsthaus in Kufstein, dem "Kultur Quartier Kufstein". Neues Probelokal, Logo und Homepage sind bereits aktiv.  Die Obleute von 1981 – 2011 1. Juli 1981 bis 21. Februar 1992 Sepp Buchauer 22. Febr. 1992 bis 3. Febr. 1994 Herbert Pfeiffer 4. Febr. 1994 bis 22. Jan. 1999 Sepp Buchauer 23. Jan. 1999 bis 3. März 2005 Alfred Gasteiger 4. März 2005 bis Febr. 2011 Sonja Leitner Febr. 2011 Martin Knapp bis Sep. 2012; ab 5. Okt. 2012 bis 2017 Claudia Mühlegger; ab 2017 Christopher Lang

Kufsteiner Heimatbühne - Vorstadt Diva

Das perfekte Dinnerdesaster

Mustergatte, Der

Katzenzungen