Heimat LOSE Bühne Sellrain


6181  Sellrain
www.heimatlosebuehne-sellrain.at

Kontakt
Andreas Haider
Rothenbrunn 44
6181 Sellrain
05230608
andreas.haider@swarovskioptik.at

Die Heimat Lose Bühne Sellrain spielt im Jahr 2014 das Stubenspiel "Die Geierwally" von Ekkehard Schönwiese.

Zur Stoffgeschichte
Anna Steiner Knittel machte ihre wagemutige Tat, einen jungen Adler aus einer Felswand zu holen,  selbst zum Mythos, indem sie die Szene malte und in ihrem Atelier ausstellte. Zur Mythenbildung trug zunächst der Reiseschriftsteller Ludwig Steub bei, der die mutige Alpenmaid zum touristischen Lockmittel machte. Dann sorgte der Roman  der Hillern für die Verbreitung der Figur, über die Catalani eine Opfer schrieb (zuletzt mit großem Erfolg am Tiroler Landestheater zu sehen gewesen). Es folgten Filme, die die Wally zur Heroenfigur stempelten und schließlich Theaterstücke,  die die Figur wider vom Podest herunterholten. Die Geierwally-Festspielt brachten  ihre Geierwally an den Geburtsort der Anna Steiner Knittel zurück, wo Mitterers Fassung des Stoffes zum nachhaltigen Renner geworden ist. 
Als Stubenspiel feiert die Geierwally seit der Uraufführung 2003 auf der Kemater Alm ihre Wiederauferstehung als Spiel, das den Stoff, psychologisch vertieft, als Geschichte einer Vater-Tochter- Beziehung im patrarchalischen Umfeld darstellt.

Stubenspiel  bedeutet Spielen unter Einbeziehung der Zuschauer.  

Der Bauernfang

Das Mahl

Geierwally Stubenspiel

Die Geierwally - Heimat Lose Bühne Sellrain

Wechseljahre