Volksbühne Alpenland Thiersee

Aufführungsort
Gasthof Kirchenwirt
Vorderthiersee
6335  Thiersee
www.alpenlandbuehne-thiersee.at

Kontakt
Richard Pirchmoser
Seebauern 5
6335 Thiersee
0699/11841031
r.pirchmoser@tsn.at

Kommende Termine

Die Dorferneuerung ▸

22.03.2019, 20:00
Karten ab Ende Februar bei der Trafik Panradl in Thiersee (Kartenhotline: 05376/ 5284)
23.03.2019, 20:00
Karten ab Ende Februar bei der Trafik Panradl in Thiersee (Kartenhotline: 05376/ 5284)
28.03.2019, 20:00
Karten ab Ende Februar bei der Trafik Panradl in Thiersee (Kartenhotline: 05376/ 5284)
04.04.2019, 20:00
Karten ab Ende Februar bei der Trafik Panradl in Thiersee (Kartenhotline: 05376/ 5284)
06.04.2019, 20:00
Karten ab Ende Februar bei der Trafik Panradl in Thiersee (Kartenhotline: 05376/ 5284)

Vorstand: Obmann: Richard Pirchmoser, Obmannstellvertreter: Ferdinand Mairhofer, Technik: Johannes Thaler, Schriftführerin: Michaela Mairhofer, Kassiererin: Helga Mairhofer , Kinder- und Schülerspiel: Eva Bellinger, Bühne: Hubert Sieberer, Inventarverwaltung: Martina Lechner Handy Nr. Obmann: 0043/699/11841031

 

Volksbühne Alpenland Thiersee spielt "Die Dorferneuerung"

"Die Dorferneuerung" ist ein Stück des Thierseer Ortschronisten Günter Egerbacher, welches für die Volksbühne Alpenland geschrieben wurde und bei dem die Lachmuskeln der Zuseher strapaziert werden. Zur Welturaufführung kommt es ab 16. März, wenn die Volksbühne Alpenland Thiersee in die neue Theatersaison startet.

Die Premiere unter der Regie von Obmann Richard Pirchmoser findet am Samstag, dem 16. März um 20.00 Uhr beim Gasthof Kirchenwirt in Vorderthiersee statt. Die weiteren Aufführungen, die ebenfalls alle um 20.00 Uhr beginnen sind am Freitag, dem 22. März, am Samstag, dem 23. März, am Donnerstag, dem 28. März, am Donnerstag, dem 4. April sowie am Samstag, dem 6. April. Im Vorverkauf sind die Karten ab Ende Februar bei der Trafik Panradl in Thiersee (Kartenhotline: 05376/ 5284) zu erwerben und kosten 8 €. Für Karten an der Abendkasse sind 10 € zu bezahlen.

Inhalt:

Kasimir Oberhofer (Georg Juffinger) ist Vizebürgermeister von Tupfing, einer kleinen Nachbargemeinde von Thiersee. Die Untätigkeit des Bürgermeisters, im Ort Modernisierungen umzusetzen, stören ihn und vor allem seine Frau Kathi (Birgit Kröll), die sowohl zu Hause als auch in Kasis politischem Wirken das Regiment führt. Als der Bürgermeister nach einem Schlaganfall sein Amt nicht mehr ausführen kann und Kasi zum Bürgermeister aufrückt, scheint die Zeit für Veränderungen gekommen. Er vergattert sowohl seinen Sohn Maxi (Hubert Sieberer) als auch seinen Vater (Herbert Bichler) zur Mithilfe beim Amtieren und lässt die Schreibkraft der Gemeinde Moni (Maria Plank) bevorzugt bei ihm zu Hause arbeiten. Als störende Faktoren empfindet er die Dorftratschen Walpurga, genannt Woipä (Anni Gruber) und vor allem den neuen Amtsleiter Klaus (Klaus Mairhofer), von dem er überzeugt ist, dass er nicht nur politisch intrigiert, sondern auch einen Keil in die Ehe mit Kathi treiben will. Mit der Zeit stellt Kasi fest, dass das Amt des Bürgermeisters wesentlich schwieriger und stressbehafteter ist als gedacht und dass die Probleme nicht an der Gemeindetür aufhören. So zieht er ernsthaft in Erwägung, sein Amt niederzulegen, doch dann ...

Kurbetrieb beim Kräuter-Blasi

Onkel aus Amerika

SIXPACK & FRIENDS

Gefangen