Theaterverein Zell a. Z.

Aufführungsort
Neue Mittelschule Zell am Ziller
6280  Zell am Ziller
www.theaterverein-zell.at

Kontakt
Josef Stock
Lindenhöhe 619
6278 Hainzenberg
0664-4529343
josef-stock@aon.at

Aktuell:

7 auf einen Streich, eine Komödie in 3 Akten von Willy Stock kommt im September und Oktober zur Auffführung.

Premiere ist am Freitag, 13.September.2019
Weitere Spieltermine:
15.9., 19.9., 22.9., 22.9., 26.9., 27.9., 4.10., und 6.10.2019 jeweils um 20.15 Uhr in der Aula der Musik-Mittelschule Zell am Ziller

Kartenreservierungen beim TVB Zell Gerlos unter der Tel. 05282 - 2281
Abendkassa ab 19.00 Uhr

Kurz zum Inhalt des Stücks:
In einer Dorfwirtschaft treffen am gleichen Abend sieben Gäste ein. Ein Jüngerer Mann, der sich sehr auffällig benimmt, ein älterer Herr mit seinem Hund, den niemand außer ihm selber sehen kann, ein Patient eines Nervenarztes, der als Kellner die Gäste bedienen möchte, ein Ehepaar mit Tochter, die eine Autopanne hatte uns schließlich noch eine ältere Dame mit Hörproblemen.
 Der Gastwirtin und ihrer Bedienung kommen jedoch bald Zweifel auf.............................
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 

 

Chronik:

*Theaterverein Zell* Wie dem Wappen des Vereins zu entnehmen ist, setzt sich dieser aus den Gruppierungen des Theaterspiels, der Brauchtumspflege, und des Faschingstreibens im weiteren Sinn zusammen. Der Verein wurde im Jahre 1907 gegründet. Erster Obmann war kein Geringerer als Notar Vinzenz Reithmayr. Das "Dilettantenspiel", wie das Theaterspiel damals bezeichnet wurde, erfreute sich größter Beliebtheit. Einzig die Kriegsjahre und Zeiten, in denen keine bespielbare Bühne vorhanden war, zwangen den Verein zu Spielpausen. Seit 1982 ist nun die Aula der Hauptschule zum Spielort geworden. Mindestens ein Theaterstück pro Jahr wird während der Sommerferien zur Aufführung gebracht. Einen markanten Höhepunkt im Theaterleben stellte das Freilichttheater "Die Hochzeiterin" dar, das anlässlich der 100-Jahr-Feierlichkeiten neben einer umfangreichen Chronikausstellung gezeigt wurd. Von 1965 bis 2000 oblag dem Theaterverein auch die Gestaltung von Tiroler Abenden. Ebenso wird seit 1978 der alljährliche Nikolauseinzug durchgeführt. Jedes Jahr im Fasching wird der Verein zum Motor für das bunte Treiben der Narren. Diese werden seit 1954 beim "Unsinnigen-Donnerstags-Ball" mit einem Prinzenpaar und seit den 70iger Jahren auch mit einer Prinzengarde und Gardemusik verstärkt. Der Theaterverein ist es auch, der schon seit Jahrzehnten die Zeller Faschingsumzüge organisiert. Derzeit gibt es im jährlichen Wechsel einen Umzug für die "Großen Narren" und die Kinder. *Weitere aktuelle Informationen, finden Sie auf unserer Homepage: www.theaterverein-zell.at*