Stadtbühne Wörgl

Aufführungsort
Volkshaus Wörgl
Anton-Brucknerstraße 10
6300  Wörgl
www.stadtbuehne.info

Kontakt
Markus Egger
Sonnhangweg 37
6314 Hopfgarten
0660-2207082
m.egger631@gmail.com

Ein Mädchen muss her

Lustspiel in drei Akten von Erich Koch

 

Ab Ende April darf wieder laut gelacht werden bei der Stadtbühne Wörgl. Bereits seit Ende Januar finden die Probearbeiten zur neuen Frühjahrsproduktion statt. Beim Stück „Ein Mädchen muss her“ geht es tatsächlich hoch her und unzählige Irrungen und Wirrungen führen zu einem Lustspiel der besonderen Art.

Die Schwestern Mina und Magda leben zufrieden mit ihren Ehemännern Franz und Emil sowie ihren Kindern Manuela und Florian in einer Wohnung und teilen sich Wohnzimmer und Küche. Franz und Emil ertragen ihr Schicksal mit viel Humor. Hauptsache, der Stammtisch bleibt frauenfrei und der heimliche monatliche Abstecher in die “Schwarze Katz” ist gesichert. Die Idylle bricht schlagartig zusammen, als die ungeliebte dritte Schwester einem Unfall zum Opfer fällt und stirbt. Sie hinterlässt eine unerwartete Erbschaft, die jedoch nur unter gewissen Bedingungen angetreten werden kann. Ein gnadenloser Kampf um das Erbe beginnt, der sich nicht nur in den Schlafzimmern abspielt. Weshalb auch der Hauptwachmeister und der Pfarrer kräftig mitmischen und wie dieses Dilemma gelöst werden kann, erfährt man ab Freitag, den 26. April 2019 ab 20 Uhr im Volkshaus Wörgl.

Das Lustspiel in 3 Akten inszeniert Regisseur Gerhard Müller. Das Stück wird dargestellt von Luca Anker, Monika Haberl, Soraya Horejs, Claus Moser, Traudi Taxacher, Andreas Todeschini, Erhard Reinsberger und Josef Wildmann. Weitere Spieltermine finden Samstag, 4. Mai, Mittwoch, 8. Mai, Freitag, 10. Mai, Sonntag, 12. Mai und Freitag, 17. Mai 2019 statt. Spielbeginn um 20 Uhr, im Volkshaus Wörgl. Kartenreservierungen unter der Nummer 0677 611 234 50 ab 17 Uhr. Mehr Infos unter www.stadtbuehne.info

Stadtbühne Wörgl - Allein unter Kühen

Bei uns ist nix los

Boeing Boeing

Da Himmi wart net