18. Internationales Schwazer Figurentheaterfestival

Toni Knapp Haus und
Mariensaal (Franziskanerkloster) Schwaz
6130  Schwaz
www.theaterverbandtirol.at

Kontakt
Veranstalter Theater Verband Tirol
Stadlweg 25
6020 Innsbruck
0676-7182927
priska@theaterverbandtirol.at

Internationales Schwazer Figurentheaterfestival: 14.-19. November 2017

Seit 1999 findet, einmal im Jahr, ein mehrtägiges Internationales Figurentheaterfestival statt. In den letzten Jahren kamen die teilnehmenden Gruppen aus Deutschland, Italien, Slowenien, Ungarn und Österreich. Aber auch die Figurenvielfalt ist erwähnenswert. So gab es neben dem allseits bekannten und beliebten Kasperl auch Marionetten, Hand- und Fußtheater, Klappmaul-  Stab- und Tischfiguren und Objekttheater zu sehen. Schon längst hat es sich herumgesprochen, dass Figurentheater nicht nur was für Kinder ist. Bei den Kindertheatervorstellungen ist es mittlerweile so, dass oft mehr Erwachsene als Kinder im Zuschauerraum sitzen. Weshalb wir seit einigen Jahren auch spezielle Stücke für Erwachsene anbieten. Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums wurden erstmals auch spezielle Kindergartenvorstellungen angeboten. Oft ist der Andrang so groß, dass eine Zusatzvorstellung gespielt werden musste. Mit durchschnittlich 450 kleinen und großen  BesucherInnen (Kindergartenaufführung nicht inkludiert) ist das Festival weit über die Stadtgrenzen bekannt und ein Fixpunkt für viele Familie.


Mit der Schließung des Kulturgasthauses Bierstindl war nun der Weiterbestand dieses besonderen Festivals gefährdet. Das Organisationsteam rund um die Fachbereichsleiterin für Figurentheater Frau Ingrid Alber-Pahle entschied sich deshalb vorerst auszuweichen und so gastierte das Festival  in Schwaz und in Imst.

Seit 2014 hat das Festival nun seinen fixen Platz in Schwaz in Kooperation mit den Schwazer Marionettentagen gefunden. Veranstalter ist der Theater Verband Tirol.

 

P R O G R A M M :

Dienstag, 14. Nov + Mittwoch, 15. Nov – 10:00 / Mariensaal
Geschlossene Aufführungen für Kindergarten und Volksschule
Restplätze auf Anfrage

"Der Maskenball" – Puppenbühne Titiritera
Alter:  3
Dauer: 40 Min
Inhalt:
Prinzessin Rosamunde langweilt sich im Schloss, deshalb veranstaltet der König einen Maskenball. Auch der Kasper ist dazu eingeladen. Die Einzige, die keine Einladung erhalten hat, ist die Hexe. Sie will sich mit einem Zauberspiegel rächen. Gelingt es dem Kasper mit Hilfe der Kinder das Unheil abzuwenden? 

 

Donnerstag, 16. Nov – 16:00 / VS Hans-Sachs: "Burg Freundsberg und der Silbergeist" - Eigenproduktion der Volksschule Hans-Sachs (Kinder aus der Mehrstufenklasse) unter der Leitung von Angela Schrems

freiwillige Spenden
Inhalt:
Als die Töchter des Fürstenpaars von Burg Freundsberg sich einen Tierpark wünschen, befiehlt der Fürst den Minenarbeitern auch in der Nacht nach Silber zu suchen. Mit Hilfe des Silbergeists finden sie eine neue Silberader. Doch dadurch wird die Gier des Fürsten größer und so kommt wie kommen muss.
Alter: 4

Donnerstag, 16. Nov – 20:00 / Mariensaal: "Faust" – Hohenloher Figurentheater
geschlossene Schulveranstaltung - Restplätze auf Anfrage

Alter: ab 12
Inhalt:
Ausgehungert nach starken und besiegten Seelen rudert der vermoderte Fährmann über den Fluss Styx - ihn verlangt es nach höllisch kostbarer Fracht. Pluto weiß um ein williges. Im Studierzimmer wandert rastlos und ringend Doktor Faustus, sich den Grenzen seines Wissens und seiner Unwissenheit bewusst und daran verzweifelnd. Nur zu schnell schlägt er in den blutbesiegelten Pakt mit dem Bösen ein, hastet auf den Irrweg zur angeblichen Vollkommenheit. Nach zwölf Jahren erkennt er den Irrtum…aber da ist es schon zu spät.


Donnerstag, 17. Nov – 20:00 / Mariensaal: "Faust" - Hohenloher Figurentheater

Alter: ab 12
Dauer: 80 Min.
Inhalt:
Ausgehungert nach starken und besiegten Seelen rudert der vermoderte Fährmann über den Fluss Styx - ihn verlangt es nach höllisch kostbarer Fracht. Pluto weiß um ein williges. Im Studierzimmer wandert rastlos und ringend Doktor Faustus, sich den Grenzen seines Wissens und seiner Unwissenheit bewusst und daran verzweifelnd. Nur zu schnell schlägt er in den blutbesiegelten Pakt mit dem Bösen ein, hastet auf den Irrweg zur angeblichen Vollkommenheit. Nach zwölf Jahren erkennt er den Irrtum…aber da ist es schon zu spät.
www.hohenloher-figurentheater.de

Freitag, 17. Nov – 14:30 / Mariensaal Von Feen, Hexen, Elfen & Wichteln – Hohenloher Figurentheater

Alter: ab 5
Dauer: 50 Min.
Inhalt:
Es ist Herbst und ungemütlich kalt. Der Herbstwichtel Herbie geht gerade eifrig seiner als ihm Elfie, die kleine Elfe, ihr Leid klagt. Ihre Blume, in der sie im Sommer wohnte, ist verwelkt und sie weiß nicht, wie sie die Blumenfee finden kann, um dort den Winter zu verbringen. Der hilfreiche Wichtel macht sich auf die große Reise zu den Frühlingsinseln während die Elfe unliebsame Bekanntschaft mit der bösen Herbsthexe macht.
www.hohenloher-figurentheater.de

Freitag, 17. Nov – 16:00 / Toni Knapp Haus
Tomte Tummetott – Figurentheater Pantaleon München

Alter: ab 4
Dauer: 45 Min.
Inhalt:
In einer langen kalten Winternacht auf einem Hof mitten im Wald träumen die Tiere in ihren Ställen vom Sommer.
In einer langen kalten Winternacht auf einem Hof mitten im Wald schleicht ein sehr hungriger Fuchs durch den Schnee.
In einer langen Winternacht passt Tomte auf. Wie immer, seit vielen hundert Jahren. Auf die Menschen und auf die Tiere. – Besonders auf die Hühner! Denn es schleicht ein sehr hungriger Fuchs durch den Schnee…
Nach dem Bilderbuch von Astrid Lindgren

www.pantaleon-figurentheater.de

Freitag, 17. Nov – 20:00 / Mariensaal
Orest –babelart Theater

Alter: ab 14
Dauer: 50 Min.
Inhalt:
Orest trägt mit sich die Last seiner Familiengeschichte. Um seinen Vater zu rächen, wird auch er zum Mörder: er tötet seine Mutter. Orest wird nicht verurteilt, bleibt jedoch alleine mit den Geistern aus der Vergangenheit. Er muss nun erzählen um sein Leid zu teilen und es zu mindern. Orest erzählt so, wie es sein Vater tat. Sogar am gleichen Ort, wo der Mord an Vater geschah - im Badezimmer.

"Orest" hat im Jahr 2010 eine Prämie vom Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur bekommen!
www.babelart.at   

                                                                  
Samstag, 18. Nov – 11:00 / Mariensaal
Die Kuh Rosmarie – Kühne Bühne

von Andri Beyeler
Alter: ab 5
Dauer: 50 Min.
Inhalt:
Die unzufriedene Kuh Rosmarie zerstört durch ihre negative Besserwisserei die Bauernhofidylle. Der Bauer schreitet ein und schickt Rosmarie per Flugzeug nach Afrika.
Endlich wieder Ruhe und Zufriedenheit. Kurz darauf stehen verschiedene Tiere aus Afrika vor der Hoftür und bitten aufgenommen zu werden. Sie erzählen, dass Rosmarie versucht, die Tiere in Afrika zu erziehen. Sie dürfen nicht mehr sich selbst sein, nicht mehr wild sein. Doch bald platzt der Bauernhof aus allen Nähten. So kann es nicht weitergehen.
Frei nach dem Bilderbuch Die Kuh Rosalinde von Frauke Nahrgang.
http://www.theaterverbandtirol.at/buehne/745

Samstag, 18. Nov – 14:30 / Toni Knapp Haus
Zwerg Nase – Theaterwerkstatt Dölsach

Alter: ab 4
Dauer: 45 Min.
Inhalt:
Jakob und Mimi, zwei junge Menschen, erleiden ein ähnliches Schicksal: sie werden von bösen Hexen verwandelt, er in einen hässlichen Zwerg, sie in eine Gans. Ihre Wege kreuzen sich, sie helfen einander über die tiefe Verzweiflung hinweg und finden gemeinsam durch die große Kochkunst des Zwerg Nase einen Weg in die Befreiung.
Eine Geschichte von Einsamkeit und Freundschaft, Verwandlung und Entwicklung, erzählt und gespielt von drei Köchinnen, die alles ganz genau wissen.
http://www.theaterwerkstatt-doelsach.com/index.php?id=496

Samstag, 18. Nov – 16:00 / Mariensaal
Pinocchio –babelart Theater

Alter: ab 4
Dauer: 55 Min.
Inhalt:
Die Geschichte beginnt in der Werkstatt des alten Geppetto, der sich aus einem Stück Holz eine Marionette schnitzt und sie „Pinocchio“ tauft. Zu seiner Überraschung beginnt diese sich von selbst zu bewegen und zu sprechen, doch nicht nur das: Pinocchio möchte nicht länger ein „Holzkopf“, sondern ein richtiger Junge sein, Großes erleben und alles wissen – doch wie soll das gehen, wenn man immer artig sein und zur Schule gehen muss? Also macht er sich auf in die Welt, die tatsächlich manch großes Abenteuer, viele spannende Begegnungen und gegensätzliche Erfahrungen für ihn bereithält.

www.babelart.at        
Samstag, 18. Nov – 20:00 / Mariensaal
Agathe Notnagl & Herr Nachbar: Neues für Sie & Ihn – GundBerg – figurentheater mime musik

Alter: ab 14
Dauer: 75 Min.
Inhalt:
Die kleine Dame mit dem lila Hütchen trainiert neue Lachmuskeln: sie zieht so manche „Tipps und Tripps“ aus ihrem „kleinen Braunen“ (Koffer), trällert ein Liedchen aus ihrer Plaudertasche und drückt dabei auch noch kräftig auf die Tuba! Ihr freundlicher Herr Nachbar begleitet sie wieder auf seiner Gitarre und lacht ungeniert. Eine haarsträubende Posse, bei der kein Ohr trocken und kein Auge ungeschminkt bleibt!
www.gundberg.at

Sonntag, 19. Nov – 11:00 / Toni Knapp Haus
Der Feuervogel – Marionettenbühne Gogolori

nach einem russischen Märchen mit Musik von Igor Strawinsky


Alter: ab 5
Dauer: 45 Min.
Inhalt:
Prinz Iwan rettet die schöne Prinzessin Zarewna mit Hilfe des Feuervogels aus den Fängen des bösen Zauberers Kastschei.


Sonntag, 19. Nov – 14:30 / Toni Knapp Haus
Kaspers Kürbisfest – Puppenbühne Buntes Puppenkarussell

Alter: ab 3
Dauer: 35 Min.
Inhalt:
Alle 1000 Jahre kommt aus einem Kürbis eine schöne Kürbisprinzessin!
Auch der Zauberer Silberhaar hat in seiner Silberkugel dieses Ereignis gesehen – und er will es sich nicht entgehen lassen:  Er möchte diese schöne Prinzessin in seinem Schloss haben!
Aber die Kürbisprinzessin sucht den Kürbisprinzen und keinen Zauberer! Und so kommt es, dass der Zauberer die Prinzessin kurzerhand entführt!
An so einem aufregenden Tag kann der Kasper jedenfalls nicht mit der Großmutter Kürbissuppe kochen…

Allgemeines:
Karteninformation:
Alles wie gehabt bis Abendvorstellung:
€ 14 | € 10 für Schüler_innen und Student_innen bis 25 Jahre
Festivalpass: (alle Kinderstücke)
€ 35 | € 25 (Kinder)
Festivalpass all inklusive (alle Kinderstücke plus Abendvorstellungen)
€ 65

Alle Eintrittskarten sollten bitte auf A7 (ohne Nummerierung) im neuen Design gemacht werden. Holzhintergrund und Figurentheaterlogo (neutral damit man es über mehrere Jahre verwenden kann)
Kindergarten € 4
Kindervorstellungen: Kinder € 6 und extra
                                       Erwachsene € 8
Abendvorstellungen: €14 | € 10 (zusammen auf eine Karte)

 

Seit 1999 findet, einmal im Jahr, ein mehrtägiges Internationales Figurentheaterfestival statt. In den letzten Jahren kamen die teilnehmenden Gruppen aus Deutschland, Italien, Slowenien, Ungarn und Österreich. Aber auch die Figurenvielfalt ist erwähnenswert. So gab es neben dem allseits bekannten und beliebten Kasperl auch Marionetten, Hand- und Fußtheater, Klappmaul-  Stab- und Tischfiguren und Objekttheater zu sehen. Schon längst hat es sich herumgesprochen, dass Figurentheater nicht nur was für Kinder ist. Bei den Kindertheatervorstellungen ist es mittlerweile so, dass oft mehr Erwachsene als Kinder im Zuschauerraum sitzen. Weshalb wir seit einigen Jahren auch spezielle Stücke für Erwachsene anbieten. Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums wurden erstmals auch spezielle Kindergartenvorstellungen angeboten. Oft ist der Andrang so groß, dass eine Zusatzvorstellung gespielt werden musste. Mit durchschnittlich 450 kleinen und großen  BesucherInnen (Kindergartenaufführung nicht inkludiert) ist das Festival weit über die Stadtgrenzen bekannt und ein Fixpunkt für viele Familie.

Mit der Schließung des Kulturgasthauses Bierstindl war nun der Weiterbestand dieses besonderen Festivals gefährdet. Das Organisationsteam rund um die Fachbereichsleiterin für Figurentheater Frau Ingrid Alber-Pahle entschied sich deshalb vorerst auszuweichen und so gastierte das Festival  in Schwaz und in Imst.

Seit 2014 hat das Festival nun seinen fixen Platz in Schwaz in Kooperation mit den Schwazer Marionettentagen gefunden. Veranstalter ist der Theater Verband Tirol.

 

Figurentheater

Fahrend Schuler ins Paradeis

Paracelsus in Schwaz

Die Freude aus dem Wassertropfen

Herzversagen

Kasperl geht fischen

Das Glückskind oder Die 3 goldenen Haare vom Teufel

Der Froschkönig