Theater SpielBerg

Aufführungsort
Knappenkuchl
Alte Landstraße 3a
6130  Schwaz
www.theater-spielberg.at

Kontakt
Rene Permoser
Sankt Gertraudi 51d
6230 Brixlegg
+43(0)6502419220
theater-spielberg@gmx.at

Kommende Termine

Komödien Dinner ▸

05.10.2018, 19:30
Komödien Dinner 2018 „Wer nicht lacht ist selber schuld“ Ein kulinarischer Abend in vier Gängen garniert mit 4 Einaktern von Ekkehard Schönwiese unter der Regie von Rene Permoser Auf euren Besuch freut sich das Theater SpielBerg. Also am besten gleich an

Der Gast ▸

13.10.2018, 19:30
Tickets unter 0676-37 30 199, weitere Infos unter www.theater-spielberg.at
20.10.2018, 19:30
Tickets unter 0676-37 30 199, weitere Infos unter www.theater-spielberg.at
21.10.2018, 18:00
Tickets unter 0676-37 30 199, weitere Infos unter www.theater-spielberg.at
26.10.2018, 19:30
Tickets unter 0676-37 30 199, weitere Infos unter www.theater-spielberg.at
27.10.2018, 19:30
Tickets unter 0676-37 30 199, weitere Infos unter www.theater-spielberg.at
28.10.2018, 19:30
Tickets unter 0676-37 30 199, weitere Infos unter www.theater-spielberg.at
04.11.2018, 19:30
Tickets unter 0676-37 30 199, weitere Infos unter www.theater-spielberg.at

Theater SpielBerg präsentiert

 

!!!!! Der Wahnsinn geht weiter !!!!!

Nach der Sommerpause wird es wieder lustig !!!

Neues Jahr, neues Team und neues Programm. Unser "KomödienDinner 2018" geht in die nächste Runde. Am 14. September 2018 ist es wieder so weit. Es erwartet euch ein lustiger Abend in 4 Gängen. Wir servieren euch vor zwischen und nach den Mahlzeiten Theater vom feinsten. Es wird gelacht bis der Arzt kommt. Diese Saison präsentieren wir euch 4 ausgewählte Einakter unter der Regie von Rene Permoser aus der Feder von Ekkehard Schönwiese. Die Stücke handeln von Geschichte, Klieschee und Alltag die man nicht zu Ernst nehmen sollte.

Es gibt für diesen Abend nur ein Motto "Wer nicht lacht ist selber Schuld"... Auf euren Besuch freut sich das Theater SpielBerg und das Team der Knappenkuchl.

Also am besten gleich anrufen und reservieren!!

Kartenhotline: 05242/62554

www.theater-spielberg.at
---------------------------------------------------------------------------------------
Komödien Dinner 2018

„Wer nicht lacht ist selber Schuld“

Ein kulinarischer Abend in vier Gängen garniert mit 4 Einaktern

von Ekkehard Schönwiese unter der Regie von Rene Permoser

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Inhalt:

Ab die Post

Im Jahre 1495 war unter Kaiser Maximilian I.Tirol der

Mittelpunkt Europas.Es brauchte Kurierdienste zwischen Brüssel und Rom und zwischen

Wien und Madrid,um Innsbruck als Europas Hauptstadt zu etablieren.Der Kaiser beauftragt die

Familie Thurn und Taxis mit der Erfindung der Post und sein

Narr lässt die Korken zum Beginn dieser segensreichen

Einrichtung krachen,nicht ohne närrische Betragung zum Thema

Geld und Zentralismus.

 

Als die Bayern frech geworden

Der Hauptmann einer Tiroler Landwehr Sturmabteilung befragt

seine Mannen,wer denn die Hauptfeinde der Tiroler Schützen sei,

um sie für die erbitterte Schlacht an der Pontlatzer Brücke

einzustimmen.Die Schützenneulinge zählen alle möglichen

Erzfeinde auf, die Bayern,die Fanzosen, die Preußen,die

Russen und müssen sich belehren lassen „Die Erzfeinde des

Tiroler Landsturmes waren und sind die regulären Truppen“,

denn die seien entweder nie oder immer zu spät gekommen.

 

Die fesche Resi (Uraufführung)

Eds ist noch gar nicht lange her, da war die Resi ein fesches,

unschuldige Kellnerin,die bei allen Biertischwitzen

schamrot geworden ist.Fesch ist sie immer noch,aber die Witze

kommen nicht mehr so an, wie früher.Sie hat wohl auch die

Unschuld verloren.Und seit sich der Wirt auf sie eingelassen hat,

dreht sie den Spieß um und treibt ihr Spiel mit die Manderleut.

 

Die Jodelschul (Uraufführung)

Der Kapellmeister einer Jodelschule gerät zunehmend in

Erklärungsnot,weil er die Frage danach, was eigentlich

Hollerie dudl duliö heißt nicht beantworten kann.

Aber nicht nur die fehlendeErklärung sondern auch eine verlegte Stimmgabel

und auftauchende Unstimmigkeiten beim Einstimmen lassen keine Stimmung aufkommen,

ohne die das Jodeln keinen Sinn ergibt.

------------------------------------------------------------------------------------

Schauspieler:

Marlene Permoser (Theatergruppe Stans und Volkstheater Brixlegg)

Gernot Müller (Dorfbühne Weer)

Daniel Trautendorfer (Dorfbühne Schlitters)

Petra Pirchner (freie Schauspielerin)

Simon Fankhauser (Theater SpielBerg)

 


Regie Team:

Rene Permoser

Bettina Geißler

 


Team:

Christoph Danler

Mario Faserl

Stefan Geissler

Bettina Steinlechner

Eveline Bader-Bettazza

 

 

 

Also am besten gleich anrufen und reservieren!!

Kartenhotline: 05242/62554

(Kartenresevierung ist tälich von 9 bis 18Uhr möglich)

Menü-Informationen auf www.knappenkuchl.cc

Alle Infos auch unter

www.theater-spielberg.at oder auf Facebook @theaterspielberg


--------------------------------------------------------------------

Vorschau Herbst 2018

Unter dem Motto: „Alles zum Mitnehmen, bitte!“ hat sich das Theater SpielBerg für heuer wieder eine neue Aufgabe gesetzt.

Mit dem Bühnenbild in der „Tasche“ gehen wir "on Tour" und spielen im Herbst 2018 das Stück "Der Gast" von Patrizia Barbuiani unter der Regie von Bettina Geißler & Bettina Steinlechner, an fünf verschiedenen Schauplätzen in und um Schwaz. Die Premiere findet am Samstag, 13.Oktober 2018 um 19:30 Uhr auf der Burg Freundsberg statt.

Weiter Termine und Infos finden Sie ab September auf Facebook oder auf unserer Homepage www.theater-spielberg.at

Kartetentelefon: 0676/3730199 (KVV ab dem 14.September)


Preise: Abendkasse € 15.- / VVK € 12.-

zum Inhalt:

Zwei Männer unterschiedlichster Natur treffen aufeinander. Der eine, der „Mann“, hat sein Leben offensichtlich voll im Griff. Er hat einen guten Job, lebt alleine in seiner eigenen Wohnung, alles verläuft in geregelten Bahnen. Doch dann taucht der „Gast“ auf, er ist von gerissener, verschlagener, ja fast krimineller Natur und bedient sich geschickt der Spießigkeit und der immer mehr zutage tretenden Naivität des „Mannes“. Langsam aber sicher gerät die kleine heile Welt des „Mannes“ völlig aus den Fugen. Doch er selbst bemerkt es nicht. Manipuliert durch Sprache und Wesen des „Gastes“ lässt er alles über sich ergehen, bis er dann letztendlich vor vollendeten Tatsachen steht...

Ab die Post/TheaterSpielBerg Schwaz

Die Jodlschul/TheaterSpielBerg Schwaz

Besuchszeit/Theater SpielBerg

Der Knappe und der Tod

Komödien Dinner