Mein Ungeheuer / Theaterverein Nikolsdorf

Der Tod hat ein Ehepaar nur vorübergehend geschieden. Denn die scheinbar idyllische, kleinhäuslerische Einsamkeit der alten Rosa wird durch den Wiedergänger Zach in ein Horrorszenarium verwandelt. Die gepeinigte Witwe begegnet dem gehaßten Ehemann wieder und die Ehehölle, von der sie glaubte, daß sie mit dem Feuertod des gewalttätigen und trunksüchtigen Gatten ein erlösendes Ende gefunden habe, entflammt erneut. Gräßlich entstellt, von Maden und Geschwüren zerfressen, verfolgt Zach die dem Wahnsinn nahe Rosa. Sie wehrt sich voller Ekel gegen die Heimsuchung, doch der Alptraum bleibt grauenhaft präsent.
In der Unausweichlichkeit der Situation entstehen schonungslose und haßerfüllte Gespräche zwischen den einstigen Eheleuten. Sie reflektieren ein hartes und schicksalhaftes Leben voller Brutalität und Unglück.

Zur Mediathek ▸