Die Vorbeterin - Bruchstücke eines Frauenlebens/FrauenART Dölsach

Nach dem Erfolg ihres ersten Stückes „Rosen für Emerenzia“ widmete sich die Gruppe FrauenART neuerlich einem Osttiroler Frauenschicksal. Grundlage für diese berührende Geschichte sind Visual History Interviews, welche die Filmemacherin Ruth Deutschmann mit dem „Moidele“ (Maria Rogl) führte (www.virtuelles-haus-der-geschichte-tirol.eu

Ein Jahr lang hat sich FrauenART mit dem Leben der selbstbewussten Dölsacherin auseinandergesetzt und in zehn „Lebensbilder“ verdichtet.
Die Inszenierung lag wieder in der bewährten Hand von Roswitha Selinger, dramaturgisch beraten vom
Theaterfachmann Dr. Ekkehard Schönwiese.

Zur Mediathek ▸