Das sündige Dorf

Lustspiel von Max Neal

ID# 244-02
Verlag Köhler
Akte 3
Dekorationen 1
Männer 7
Frauen 3
Kinder
Personen

Die zwei Söhne des Stangassinger verlieben sich in die arme Kellnerin Vevi. Sie ist die verschwiegene Tochter des Stangassinger und kommt für ihn daher als Schwiegertochter nicht in Frage. Der Stangassin- ger muß gegen die Verbindung eines seiner Söhne mit Vevi sein, weil diese seine Tochter ist. Er verschweigt seine Vaterschaft, weil er im Dorf eine "moralisch reine Weste" braucht und weil er Ausein- andersetzungen aus dem Weg gehen will.
Nach der Typologie, den immer wieder verwendeten Figurenklischees, die wir als "stehende Figuren" bezeichnen und die wie in der italienischen Comme- dia dell'arte Rollentypen sind, bedeutet "arme Kell- nerin" eine junge begehrenswerte Frau ohne be- kannte Eltern. Seit es den Typus des despotischen reichen Vaters auf der Volksbühne nicht mehr gibt, der den sozialen Unterschied als glaubhaften Grund angeben kann, gegen die Verbindung seiner Kinder mit armen Partnern zu sein, benützen Volksstück- autoren den Trick der verschwiegenen Elternschaft.

Nächster Termin

27.09.2017 20:00 Winklbühne Prutz/Faggen ▸

Das sündige Dorf