Die zwei Neidhammel

Schwank von Franz Rieder

ID# 116-05
Verlag Rieder
Akte 3
Dekorationen 1
Männer 5
Frauen 2
Kinder 0
Personen 7

Die beiden Karfunkelbauern, Bartl, der Witwer und Hert, der alte Junggeselle, sind von einem furchtbaren Neid und Geiz befallen. Sie gönnen sich selber nicht, geschweige erst anderen. Wie humorvoll aber der peinliche Ernst, das Leben ohne Humor, auf die Mitmenschen wirkt, zeigt Ihnen der vorliegende Schwank.
Es geht also um den Neid und Geiz. Daß es da etwas zu lachen gibt, braucht nicht erwähnt zu werden, der Nachbar hat Bienen, die Karfunkelbauern haben Obstbäume, natürlich erheben sie Anspruch auf Honig. wie gerecht aber ein Bienchen die Neidhammeln straft, ist köstlich. Der Summerer kauft eine Milchkuh, die die beste wird vom ganzen Dorf. Und darin verkrampft sich der Neider der Karfunkelbauern - sie bekommen die Kuh, aber wie und wie lange! Denn ein Höherer schickt die nächste Lehre. Jedoch Emmeran und Sefi, die Tochter des Karfunkelbauern, kommen trotz alldem zusammen. Ein Reigen des Humors - eines Humors, der etwas zu dagen hat!
Die einzelnen Typen sind so gezeichnet, daß es wirklich keine Kusnt ist, das Spiel zu einem sicheren Erfolg zu führen, zumal noch jeder Akt einen glanzvollen Höhepunkt hat. - Und zu alldem ist dieser Schwank auch vortrefflich belehrend!
Der Verlag