Liebesg´schichten und Heiratssachen

Satire von Elizabeth T. Spira

ID# 545-05
Verlag Kaiser
Akte 3
Dekorationen 1
Männer 1
Frauen 2
Kinder
Personen 3

Ob Hermine, 80, noch voller Liebe und mit einem gesteigerten Hormonspiegel, Richard, 60, der ungeschliffene Rohdiamant, der ruppige Pepi mit der autoritären, lauten Stimme, Franz, 45 auf der Suche nach dem behaarten Mann oder Erwin, der sich sehnlichst eine heilige Jungfrau wünscht – sie haben alle etwas gemeinsam: ihre Einsamkeit und eine unbändige Sehnsucht nach Liebe und Partnerschaft.
Elizabeth T. Spira lässt in ihrem neuesten Text, der aus ihrer gleichnamigen Dokumentarserie entstanden ist, Menschen zu Wort kommen, die auf authentische Art und Weise ihre Wünsche und Träume äußern.
Dies ist freilich so skurril und nahezu unglaublich, dass man meinen könnte, hier hat ein Theaterautor Volkstheatercharaktere entworfen, die lebendiger und abgründiger nicht sein könnten. Stimmt aber nicht: Denn die Wirklichkeit hält lediglich ganz unmittelbar Einzug in das Theater.

Nächster Termin

24.03.2017 20:00 Theaterforum Humiste - Bühne Imst Mitte ▸

Liebesg´schichten und Heiratssachen