Kaspar Häuser Meer

Schauspiel von Felicia Zeller

ID# 077-12
Verlag Henschel
Akte
Dekorationen
Männer
Frauen 3
Kinder
Personen 3
Dieses Stück liegt in unserem Archiv nicht auf, können wir jedoch für Sie besorgen! Das preisgekrönte Stück der Autorin Felicia Zeller ist kein realistisches Sozialdrama, sondern eine schreiende Groteske, eine rasende, atemlose Sprechpartitur für drei Frauen am Rande des Nervenzusammenbruchs.   Ein Stück zu schreiben über Kindesmisshandlung, daran hätte man leicht scheitern können. Zu groß das Risiko, Betroffenheitslyrik zu produzieren. Felicia Zeller hat keine Täteranalyse geschrieben, sondern eine Groteske über eine ausgebrannte Berufsgruppe. Und indem sie ihren Figuren auch immer wieder Satzfetzen von Eltern und Nachbarn in den Mund legt, entsteht das Bild einer ausgebrannten Gesellschaft. Einer Gesellschaft, die keine Kraft mehr hat für den eigenen Nachwuchs.

Nächster Termin

19.01.2019 20:00 Theaterforum Humiste - Bühne Imst Mitte ▸

Kaspar Häuser Meer