Eine schreckliche Familie

Komödie von Norbert Größ

ID# 284-16
Verlag Kaiser
Akte 3
Dekorationen 1
Männer 5
Frauen 7
Kinder
Personen 12

Ein lustiges Familiendrama

Das erst kürzlich vermählte Paar Hubert und Claudia muss aus finanziellen Gründen in das zum Teil desolate Haus von Claudias hypochondrischen Vater ziehen. Der macht den beiden auf Grund seiner Todesängste sowie seiner nicht vorhandenen Krankheiten das Leben zur Hölle. Hubert hofft, Geld für eine eigene Wohnung von seiner reichen Erbtante Eusebia zu erhalten, die ihm aber nur einen größeren Betrag überweisen will, wenn sich Nachwuchs einstellt. Eine Schwangerschaft wird vorgetäuscht. Claudias konservativer Chef will nur ledige Angestellte, um ihren gutdotierten Job zu erhalten, wird ihm die Heirat verschwiegen.
 Im Hause sind noch meistens anwesend: Die ältliche jungfräuliche Tante von Claudia, der Hausarbeiter Gustl wegen ständiger Reparaturen, sowie die neugierige und alles wissende Nachbarin Triburacek. Plötzlich meldet sich die reiche Erbtante zu einem Besuch an und auch Claudias Chef kommt mit seiner aufgetakelten, sexbesessenen Gattin vorbei. Auf Grund der Diagnose seiner Ärztin lässt sich Claudias Vater sein bevorstehendes Begräbnis von einem Bestattungsunternehmen ausrichten. Hubert ist einem Nervenzusammenbruch nahe und will sofort ausziehen, doch seine finanzielle Lage (der Verkauf von Klosettpapier ist rückläufig) verhindert das. Das Ende ist schrecklich ... oder wird doch alles gut?