Lallinger ermilltel (Wirtshauskrimi)

Krimi von Sebastian Kolb, Markus Schebele

ID# 035-01
Verlag
Akte
Dekorationen
Männer 3
Frauen 2
Kinder
Personen 6

Im Rahmen von „Lallinger ermittelt“ spielen die Darsteller nicht wie üblich auf einer Bühne, sondern wagen sich in die „Höhle des Löwen“ und agieren mitten unter den Zuschauern. Diese sind alle gleichzeitig Zeugen, Verdächtige und potentielle Opfer. „Lallinger ermittelt“ bezieht die Zuseher ins Stück mit ein und nur durch ihre aktive Hilfe und Mitarbeit wird es dem Kommissar gelingen, den verzwickten Fall zu lösen.
Die Besucher dieses Theaterstücks können sich auf ein schmackhaftes Drei-Gänge-Menü und ein amüsantes Theaterstück freuen, das ihnen „Essgenuss mit Exitus“ bietet.

Kommissar Lallinger empfängt in seiner Dienststelle einen anonymen Anruf, durch den er informiert wird, dass sich beim Kirchenwirt in Vorderthiersee ein schlimmes Verbrechen ereignen wird.
Gemeinsam mit Revierinspektor Goaßberger begibt er sich nach Thiersee, um dieses zu verhindern. Als er den Gästen verkündet, dass diese nichts zu befürchten hätten, bricht ein Besucher tot zusammen. Trotz der beiden Polizeibeamten hat der Täter zugeschlagen und es wird bald klar, dass hier ein heimtückischer Mord begangen wurde.
Also beginnt Lallinger auf unkonventionelle, aber für ihn typische Weise zu ermitteln.
 

Nächster Termin

28.04.2017 19:30 Volksbühne Alpenland Thiersee ▸