Der verschnupfte Petrus und Das Wolkenguckerl

Im Jahresablauf von Ulla Kling

ID# 062-08
Verlag Autor
Akte
Dekorationen
Männer
Frauen
Kinder
Personen 10

 

Der verschnupfte Petrus:
Nur noch wenige Tage bis Weihnachten – die Zeit wird knapp in der Himmelswerkstatt für die zwar eifrigen, aber auch frechen und verspielten Engel Fünkchen, Flimmerchen, Silberchen, Stäubchen und Goldlocke. Denn ausgerechnet jetzt liegt Petrus, von einem schrecklichen Katarrh niedergestreckt, im Bett. Der Erzengel Gabriel, sonst mit höheren Aufgaben befasst, versucht zwar Ordnung in das wilde Durcheinander zu bringen…aber was hat der schon für eine Ahnung!
Dem Publikum wird es ein köstliches Vergnügen sein, zu sehen, wie da oben doch noch alles rechtzeitig zu Weihnachten fertig wird.
 

Das Wolkenguckerl:
Im „Wolkenguckerl“ schütten drei Lausbuben-Engel dem guten Petrus dauernd das Kraut aus – hochdeutsch gesagt: Die Galle geht dem alten Petrus über, weil die drei kleinen Engel große Spitzbuben sind!
Es geht wirklich nicht, neugierig durch das Fernrohr auf die Erde und den Leuten in die Suppenschüssel zu schauen und aus dem gleichen Grund sogar die Wolken zu verschieben! – Gearbeitet sollte werden in der Himmelswerkstatt, besonders vor Weihnachten!
Den Dreien wird Petrus nicht mehr Herr, er ruft also den Erzengel Gabriel. Wäre ja gelacht, wenn sie dem nicht folgten! – Am Ende aber muss der liebe Petrus einsehen, dass die Neugierde auch was Gutes hat – und er muss sogar vom Erzengel einen Rüffel einstecken!
Lausbuben – Engel sind halt nicht selten nette Bengel mit Herz!