Wege mit dir

Schauspiel von Daniel Call

ID# 078-68
Verlag Gallissas Medienverlag
Akte 3
Dekorationen
Männer 3
Frauen 2
Kinder
Personen 5

Dieses Stück liegt in unserem Archiv nicht auf!

Treffer! Es ist Hassliebe auf den ersten Blick, als Anna bei einer Lesung auf den schlagfertigen Kaspar trifft. Der brillante Querdenker versucht sie zu beeindrucken, sie findet ihn lästig. Doch irgendetwas fasziniert Anna an Kaspar. Sie sucht krampfhaft nach Gemeinsamkeiten, lässt sich umwerben und verliebt sich tatsächlich in ihren hartnäckigen Verehrer. Zwischen zwei ungleichen Menschen entsteht eine große Liebesgeschichte. Doch dann die unverrückbare Diagnose: Alzheimer. Für Kaspar, der immer Pointe an Pointe reihte, beginnt ein Kampf um Erinnerung.
EIN ÜBERWÄLTIGENDES PLÄDOYER FÜR DIE LIEBE.


Überlebt die Liebe das Vergessen? Kaspar und Anna sind in einem Alter „in dem man sich nichts mehr beweisen muss“. Beide haben eine gescheiterte Ehe hinter sich, als sie sich bei einer Vernissage kennenlernen. Beide sind vorsichtig geworden, auch wenn Kaspar seine Auserwählte mit eloquent gesetzten Pointen zu beeindrucken versucht. Gemeinsamkeiten bilden den Nährboden ihrer Geschichte und als die beiden heiraten, hat das Vergessen bei Kaspar schon begonnen. Alzheimer. Ein Wort, das jede Hoffnung vertreibt. Ein Zustand, vor dem jeder flüchten möchte. Der brillante Denker, der scharfzüngige Unterhalter beginnt seinen Kampf gegen das Vergessen. Anna ist an seiner Seite. Sie geht mit Kaspar durch den Sturm der zerfallenden Erinnerungen. Und erinnert sich an das, was sie stark gemacht hat, an das was trägt und alles Denken überlebt: die Liebe.

 

Winklbühne Prutz/Faggen - Wege mit dir - Nachspann

Winklbühne Prutz/Faggen - Wege mit dir