Adieu Bahnhof

Musiktheater von Doris Happl

ID# 068-06
Verlag
Akte 2
Dekorationen
Männer 6
Frauen 5
Kinder
Personen 11

"Adieu Bahnhof" oder "Es fährt ein Zug nach nirgendwo" die Revue von Doris Happl feierte 2011 in den Kammerspielen in Innsbruck ihre Uraufführung.

Neu bearbeitet von Manfred Sonntag wird "Adieu Bahnhof" nach "MannOmann" von der Volksbühne Telfs, aufgeführt.

Was passiert, wenn zehn Personen auf einem Bahnsteig auf den Zug warten? Sie singen! - Vom Leben, der Liebe, der Lust von ihrem Leiden und Niederlagen. Die zehn höchst unterschiedlichen Personen erzählen von Glücksmomenten und Enttäuschungen. Gesprochen wird dabei kein einziges Wort, umso beser kommen Songs, lyrische Lieder und Schlager zum Einsatz.

Die musikalische Bandbreite reicht von Caterina Valente, Wolfgang Ambros, den Beatles bis zu den Rolling Stones. Ein Bahnsteig voller Geschichten und Träume. Ein Theaterstück, in dem nicht gesprochen, nur gesungen wird stellt die Spieler_innen, die alle keine Gesangsausbildung haben, vor eine anstrengende, spannende aber auch lustige Aufgabe.

Nächster Termin

20.10.2017 20:00 Volksbühne Telfs ▸

Adieu Bahnhof