Total verrückt (Bearbeitung durch Georg Aichner - Originaltitel: Kurzschlüsse)

Komödie von Frank M. Ziegler

ID# 079-91
Verlag Kaiser
Akte
Dekorationen
Männer
Frauen
Kinder
Personen

dieses Stück liegt in unserem Archiv NICHT auf!

Rudi liegt mit der Kosmetikberaterin seiner Frau im Bett, als diese überraschend – einen Tag zu früh – nach Hause kommt und ihrem Mann verkündet, dass sie eine Erbschaft gemacht haben.

Die ist allerdings an eine Bedingung geknüpft: Sie dürfe nur für wohltätige Zwecke verwendet werden. Schnelles Handeln ist gefragt!

Rudi schafft es, in einem unbeobachteten Augenblick seine Geliebte zu verstecken und gemeinsam beschließt das Ehepaar, sein trautes Heim in eine Irrenanstalt zu verwandeln.

Die erste "Patientin" soll die eigene Tochter sein.

Diese wiederum ist damit beschäftigt Ihren Eltern den Rocker „Charly“ als zukünftigen Ehemann schmackhaft zu machen.

Da kommt auch noch Bodo der Staubsaugervertreter und will seinen geliebten „Wischi Waschi“ an den Mann beziehungsweise an die Frau zu bringen.

Der Irrsinn nimmt seinen Lauf, als die Erbtante überraschend anreist, um sich persönlich von der „Wohltätigkeit“ Ihrer Erben zu überzeugen…

Kommen die Eheleute Nudelbaum aus dieser „total verrückten Situation“ heil raus, oder gibt es am Ende noch den großen „Kurzschluss?“

 

Eine irre Abfolge von verrückten Situationen, Pannen und Verwechslungen garantieren einen äußerst amüsanten Abend, der Ihre Lachmuskeln sehr beanspruchen wird.

Total Verrückt / Kolpingbühne Wattens