Einstweilige Vergnügung

Zeitstück von Anna Katharina Leitgeb

ID# 081-68
Verlag Autor
Akte
Dekorationen
Männer
Frauen
Kinder
Personen

Dieses Stück liegt in unserem Archiv NICHT auf!

Das Stück beruht auf einer wahren Begebenheit. Ein Wiener Hausbesitzer will 2012 sein Mietshaus luxussanieren. Als es ihm nicht gelingt, zwei alte Damen aus ihrer Wohnung hinauszubekommen, quartiert er Punks ein, in der Hoffnung, sie so zu vertreiben. Doch Alt und Jung freunden sich an und eröffnen die „Pizzeria Anarchia“. Als letzte Möglichkeit greift der Hausbesitzer zur Zwangsräumung: 1600 (!) Polizisten entfernen 19 Menschen.

Einstweilige Vergnügung / Generationentheater diemonopol