Förderprogramm „COVID-19 / Kunst und Kultur 2021“ Amt der Tiroler Landesregierung

Stand: 1.12.2020


Amt der Tiroler Landesregierung
Abteilung Kultur
Telefon +43 512 508 3752
Fax +43 512 508 743755
kultur@tirol.gv.at


Förderprogramm „COVID-19 / Kunst und Kultur 2021“
Folgende Förderrichtlinien werden bis 31.12.2021 verlängert und gelten in angepasster Form ab 1.1.2021 (siehe https://www.tirol.gv.at/kunst-kultur/kulturfoerderungen/covid-19-foerderungen/):
COVID-19 / Kunst und Kultur 2021 / Neustart
COVID-19 / Kunst und Kultur 2021/ Digitalisierung
COVID-19 / Kunst und Kultur 2021/ Arbeitsstipendien
COVID-19 / Kunst und Kultur 2021/ Atelierförderung
COVID-19 / Kunst und Kultur 2021 / Absagen und Verschiebungen

Die wichtigsten Neuerungen im Überblick:


„Neustart“ und „Digitalisierung“:
o Anhebung des Förderanteils in begründeten Fällen von 50% auf bis zu 100%
o Überarbeitung der Förderziele und Fördermaßnahmen im Sinne einer besseren Ziel- und Wirkungsorientierung (z.B. Unterstützung bei Anschaffung von nötiger Hardware sowie Beratungs-/Schulungsmaßnahmen im Bereich der Digitalisierung, Förderung projektbezogener Personal- und Sachausgaben beim Neustart etc.)

Arbeitsstipendien:
o Verlängerung der Bezugsdauer auf max. 6 Monate, d.h. max. € 6.000,-
o Vergabe über Juryempfehlung
o Antragstellung ab Veröffentlichung des Ausschreibungstextes (Mitte Dezember) möglich
o Kunstschaffende, die 2020 ein Arbeitsstipendium des Landes erhalten haben, können sich für 2021 wieder bewerben.

„Absagen und Verschiebungen“:
o Aufwendungen für geplante Veranstaltungen können ersetzt werden, wenn sie aufgrund COVID-19 bedingter behördlicher Maßnahmen abgesagt oder verschoben werden müssen
o Kostenersatz nicht mehr an den Stichtag des ersten Lockdowns gebunden
o Dient der Planungssicherheit der Kulturschaffenden

Kunstankaufskommission:
o Aufstockung des Budgets von € 100.000,- auf € 150.000,-
o 3 Einreichtermine: 31.03., 31.05. und 30.09.
o Preislimit pro Werk wird von € 5.000,- auf € 7.000,- angehoben
o Regelung, wonach von einem Künstler/einer Künstlerin nur alle 5 Jahre ein Werk angekauft werden kann, wird für 2021 ausgesetzt.

Zurück zur Übersicht