"Hass": Gefällt mir!

Zeitstück Jugend Sprechtheater von Johanna Nilsson Bernd Steets
ID# 565-01 (dig.)
Verlag edition Smidt Theaterverlag
D-82049 Pullach im Isartal, Wolfratshauser St. 55
Akte
Dekorationen
Männer 1
Frauen 2
Kinder
Personen 0
nach einem Roman von Johanna Nilsson - Dramatisierung Bernd Steets Übersetzung: Maike Dörries Die Erlebnisse mit Internet-Mobbing und in der Schulrealität von zwei Mädchen und einem Jungen im Alter von 16 Jahren in einer kleinen Stadt in Schweden - so was wie "Tschick" auf schwedisch! Nachwort von Johanna Nilsson Ich hatte das Buch gerade fertig geschrieben, als ich in den Nachrichten hörte, dass an einer Oberstufe eine Facebookgruppe "Hass die Hure!" gegründet worden war. Da ist mal wieder die Wirklichkeit der Fiktion zuvorgekommen und übertrifft sie noch. Das macht mich sehr betroffen. Der Schulrektor war, genau wie die Rektorin der Schule in meinem Buch (die es tatsächlich gibt, ich habe dort meine Oberstufe absolviert, war eine Streberin, hatte eine beste Freundin und hab mich trotzdem einsam und beschissen gefühlt), sehr aufgebracht. Eine Debatte über Internetmobbing entbrannte. Was können wir tun?, fragten sich die Erwachsenen. Wie können wir unsere Kinder schützen? Aber sind Erwachsene so viel besser? Könnte dieses Buch nicht genauso gut an jedem x-beliebigen Arbeitsplatz spielen? Ich glaube schon. Überall: Isolierung, kalte Schulter, Getuschel, Auslachen, Schimpfworte, Tritte, Schläge, Hasskommentare im Internet. Überall: Das kann beendet werden. Und du kannst etwas dazu tun, dass es aufhört, ich, wir. Nein, ich komme jetzt nicht mit irgendwelchen politisch korrekten Phrasen, von wegen, dass wir die Welt befrieden können, so einfach geht das nämlich nicht. Im Gegenteil, das ist sehr kompliziert. Weil es um Gruppendruck und Ängste geht, um die Sehnsucht, wahrgenommen und gemocht zu werden. Und dann ist die Sache mit der Macht nicht zu unterschätzen – je mehr man davon bekommt, desto mehr will man. Aber eins will ich doch noch loswerden, ehe ich meinen Laptop für dieses Mal zuklappe: Bombardiert die Kommentarfelder und Chats mit positiven, netten Äußerungen. Traut euch! Johanna Nilsson