Schauspiele Kauns

Kontakt

Josef Falkeis
Kegelgasse
3
6526 Kauns
0676 6820950
info@schauspiele-kauns.at

Aufführungsort

verschiedene Spielstätten
6526 Kauns
www.schauspiele-kauns.at

Die Bühne: 1982 wurden unter der Leitung von Josef Falkeis die Schauspiele Kauns gegründet. Sie spielen jährlich ein Stück auf der Bühne und in unregelmäßigen Abständen Volksschauspiele vor den Schlosshäusern in Kauns. Die Schauspiele Kauns haben es sich zur Aufgabe gemacht, den Mythen und Leitbildern der Region im Theater Leben einzuhauchen und aktuelle Bedeutung zu geben. Welches bei dem legendären "Spiel vom Wiesejaggl" (1992/2002) unter Beweis gestellt wurde. Weitere Uraufführungen folgten, "xxxAlpin" (2004) und 2009, "Pfarrer Maass". "Der Talkönig" war eine Uraufführung im Jahr 2012 vor den Schlosshäusern in Kauns zum 30 Jährigen Bestehen der Theaterbühne Schauspiele Kauns. 2013: folgte ein total verrücktes Lustspiel "Airport Sturzflug - 19 Uhr 05". Das 2014 Jahr steht ganz im Zeichen der Improvisation. Im Theatersommer 2015 stand das Freiluftspektakel "Simba - König der Tiere" - Eine Fabel nach einem afrikanischen Königsmärchen, auf dem Spielplan. 2016 war der „Totentanz“ von Alois Johannes Lippl – ein Stück in althochdeutscher, gereimter Sprache in ganz Tirol zu sehen. Bereits im April 2017 präsentierte das JUGEND.theater Kauns die Komödie "Adelig sein ist ganz schön schwer". Kauns lebt für das Schauspiel, 2018 wurden gleich drei verschiedene Generes geprobt und auf die Bühne gebracht. Die “ImproShow“und das Biografietheater „Sabina“ tourten durch ganz Tirol. Im Herbst folgte die schwarze Komödie "Chaos im Bestattungshaus". Mit „Der nackte Kaiser Max“ von Ekkehard Schönwiese setzten die Schauspiele Kauns 2019, zum Maximilianjahr, ihre Serie von Uraufführungen zu landesgeschichtlichen Themen fort. 2020 - Super Bleifrei mit extra Rucola - Krimikomödie von Michael Schmid - mit den Proben wurden begonnen - musste leider durch Corona abgebrochen werden. 2021: Kulturinitiative "Kulturbühne Kauns" Die Kulturbühne Kauns förderte das Kulturleben im Tiroler Oberland mit Theater, Kabarett, Konzerten uvm.

2022: Jubiläumsjahr - Super Bleifrei mit extra Rucola - Krimikomödie von Michael Schmid
Inhalt:
Nach dem Ableben von Tankstellen-Besitzer Ernst-Norbert Immergrün geht es im Tankstellenbetrieb drunter und drüber. Seine Tochter Anette kann es kaum erwarten, bis die Erbschaft überschrieben ist, da sie ein großes Geschäft an Land ziehen möchte. Sie hat einen Investor gefunden, der aus der Tankstelle, in der mehr Bier als Benzin verkauft wird, eine Aal-Leder-Fabrik baut. Doch dieses Vorhaben schmeckt ihrem Sohn Rainer überhaupt nicht. Denn dieser ist seit einiger Zeit überzeugter Veganer und holt seine Freundin Tina vom „Ersten allgemeinen Veganerbund“ mit ins Boot. Gemeinsam versuchen sie, mit allen Mitteln die Pläne seiner Mutter zu verhindern. Die langjährige Angestellte der Tankstelle Lucy Müller ist von den Verkaufsplänen ebenfalls nicht begeistert, da sie neben den täglichen Geschäften in der Tankstelle immer wieder illegale Tauschgeschäfte abwickelt und so ihr monatliches Einkommen schlagkräftig aufbessert. Nicht nur Lucys Geschäfte mit Drogen, gefälschten Ausweisen und Waffen droht durch den Verkauf der Tankstelle ein abruptes Ende, sondern auch Gustl, der Stammgast der Tankstelle, müsste sich eine neue Kneipe suchen. Doch das alles ist noch nicht genug, denn Karol, ein polnischer LKW-Fahrer, der gerne einmal ein Geschäft mit Lucy unter der Ladentheke macht, ist auf der Flucht und versteckt sein Diebesgut, die Mona Lisa, in der Tankstelle. Doch Inspektorin Kling ist ihm auf der Spur. Schließlich kommt der Notar, um das Testament zu verlesen. Wird es für Anette eine Überraschung geben?

Chaos im Bestattungshaus 2018
Sabina 2018
Impro-Show 2018
14 Tage Luxus 2017
SIMBA König der Tiere 2015
Pfarrer Maass